Schüleraustausch/Jugend

Als Austauschschüler nach Finnland

Moi!

Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie es wäre, als SchülerIn in Finnland bei einer Gastfamilie zu leben? Ja, Finnland! Das Land oben im Norden, mit den Saunen, den vielen Seen, Kälte, wortkargen Menschen ...
Viele haben dies bereits gewagt und sind begeistert zurückgekommen.

Als DFG-Austauschschüler kannst Du Finnland ganz persönlich kennen lernen. Du wohnst in einer finnischen Gastfamilie und gehst mit Gleichaltrigen in die Schule. Das finnische Blockunterrichtssystem schafft beim Lernen mehr Flexibilität und so können auch deutsche Schüler, die kein Finnisch können, finnischen Unterricht besuchen. Als Austauschschüler bekommst Du einen ganz anderen Einblick in das Land und Leben, als es bei einer Urlaubsreise möglich wäre.

Bild: VisitFinland, Elina Sirparanta

 

2016 als Austauschschüler nach Finnland


In Zusammenarbeit mit dem Verband der Finnisch-Deutschen Vereine (Suomi-Saksa Yhdistysten Liitto) in Helsinki, bieten wir Gastplätze für deutsche Schüler in finnischen Familien an. Bewerben können sich 15- bis 17-jährige SchülerInnen. Nach Möglichkeit besuchen diese gemeinsam mit ihren finnischen Gastgeschwistern die 10. oder 11. Klasse eines Gymnasiums. In Finnland bilden die Klassen 1 bis 6 die Grundstufe (ala-aste), die Klassen 7 bis 9 die Mittelstufe (yläaste), an die sich die jahrgangslose Oberstufe (Kl. 10-12) mit Kurssystem (lukio) anschließt.

Die Gastplätze können sowohl in einer Stadt als auch auf dem Land sein. Finnischkenntnisse sind von Vorteil, aber keine Bedingung. Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Der Schulunterricht erfolgt in der Regel auf Finnisch, in schwedischsprachigen Gebieten auf Schwedisch. Auf Grund des in finnischen Gymnasien geltenden Blockunterrichtssystems können die Gastschüler in Absprache mit der Schule für sich einen individuellen Stundenplan zusammenstellen und sich so auf Kurse konzentrieren, deren Besuch auch mit geringen oder keinen Finnischkenntnissen Sinn macht. Der Schulbesuch ist zwingend und Bestandteil des Gastaufenthalts. Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Familien mit gleichaltrigen Kindern. Mut und Neugier zahlen sich aus, wenn man als Gastschüler ins Ausland geht. Hier macht Finnland keine Ausnahme, im Gegenteil. Bisher haben alle deutschen Gastschüler ihre Erfahrungen mit  der finnischen Schule und der finnischen Sprache als durchweg positiv beurteilt.

Weitere Informationen

Direkt zur Onlinebewerbung

Fragen gerne auch an den DFG-Schüleraustauschreferenten: 
rainer.otto@deutsch-finnische-gesellschaft.de

Moido - man sieht sich in Finnland!

Finnische SchülerInnen, die sich für den Austausch in Deutschland interessieren, wenden sich bitte an Suomi-Saksa Yhdistysten Liitto . Jos olet kiinnostunut oppilasvaihdosta Saksaan, ota yhteyttä Suomi-Saksa Yhdistysten Liittoon .



Mal im Sommer nach Finnland!

 


Jeden Sommer organisiert die DFG eine Jugendreise nach Finnland. So möchte man junge Leure beider Länder zusammen bringen.

Im Jahr 2013 ging es zum Saimaa-See

 

 

Den Sommer lang zu Hause hocken?
Nee! Mit uns zusammen Finnland rocken!
Ob Helsinki, Party oder grillen,
Ob Sauna, Angeln oder chillen,
sei mit dabei und bring dich ein
das Haus am See soll unsres sein!

Unter diesem Motto machten sich 15 Jugendliche und zwei Betreuer auf, um Helsinki und das Saimaagebiet zu erkunden. Und wieder bestätigte sich: Die Zusammenarbeit zwischen dem DJK-Diözesansportverband Rottenburg-Stuttgart e.V. und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V. (DFG) ist ein Glücksfall. Hier gibt es einen Bericht zu lesen ...